Tierschutzverein
Heppenheim

Spike

Hospizplatz gesucht

Nur ein kurzer Blick und schnell erkennt man: Um Spike's Gesundheit steht es nicht gut.

Das erkannten auch wir, als das Veterinäramt den lieben und tauben Boxer in unsere Obhut gegeben hat. Abgemagert, kahle Stellen im Fell und ein unbeholfener Gang.
Dass Spike den Weg zu uns gefunden hat, sollte für den Senior ein Wink des Schicksal sein, denn wer weiß, wie es um ihn gestanden hätte, wenn er nicht zu uns gekommen wäre.

Wir stellten den Boxer unserer Tierärztin vor und Spikes hagere Gestallt ließ den ersten Verdacht aufkeimen, dass dies nicht alleine der unzureichenden Futterzufuhr geschuldet war.
Auch ein Herzgeräusch wurde erkannt, was für ältere Hunde vorerst nicht untypisch ist, was mit Herzmedikamenten behandelt wird.
Recht schnell fanden wir heraus, dass ein im Bauchraum liegender Hoden entartet war und sich Knoten auf der Milz abgetan haben.
Dass das so nicht bleiben konnte war schnell klar, also päppelten wir den Boxer so gut es ging, damit er die OP gut bewältigen konnte.
Diese hatte er gut überstanden, also wurden weitere Termine vereinbart, um Spikes Werte weiterhin im Auge zu behalten.  Es fiel auf, dass manche seiner Blutwerte erhöht waren und im Laufe der Untersuchung dann der Schock: Ein Tumor hatte gestreut und sein Herz befallen.
Der Tumor ist nicht behandelbar und Spikes Schicksal ist besiegelt.

Unser Wunsch ist es nun, dass Spike seinen Lebensabend nicht im Tierheim verbringen muss.
Keiner weiß, wie lange er noch zu leben hat und wir wünschen uns nichts sehnlicher, als ein warmes Körbchen für den Senior. Jemanden, der ihn auf seinem letzen Weg begleitet, ihm das Gefühl gibt gewollt zu sein. Inzwischen ist sein Fell nachgewachsen und er genießt jeden Moment mit seinen Gassigehern.

Er ist Menschenbezogen und zeigt sich dankbar. Er liebt Spaziergänge, Schmuseeinheiten und hat auch noch den ein oder anderen Trick auf Lager. Wir suchen ein ruhiges Zuhause für den Boxer, bevorzugt ohne andere Tiere, können uns aber auch vorstellen, dass er sich mit einer netten Hündin arrangieren kann.

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und wir hoffen, dass wir schnellstens einen Hospizplatz für Spike finden.
Ansonsten freuen wir uns über Geld- und Futterspenden für Spike.

Geschlecht männlich
Rasse Boxer
Größe -
Kastriert -
Geburtsdatum 01.05.2010
Im Tierheim seit 20.12.2021

Zurück

Vermittlung

Gesundheit

Unsere Hunde wurden einem Tierarzt vorgestellt und sind gegen Tollwut, Parvovirose, Staupe, Hepatitis und Leptospirose geimpft.
In der Regel sind sie mit einem Microchip gekennzeichnet. (Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Tier bei Tasso.net oder Findefix.com registrieren)

Schutzgebühr und Vertrag

Bei einer Vermittlung wird eine Schutzgebühr zwischen 200,- und 250,- Euro erhoben.
Unsere Hundeoldies vermitteln wir auf Spendenbasis. (Zur Zeit sind nur Zahlungen in bar möglich)
Für den Schutzvertrag benötigen wir Ihren Personalausweis. Sie bekommen bei Adoption eine Kopie des Vertrages mit.
Für den sicheren Transport des Hundes nach Hause, brauchen Sie ein passendes Halsband/Geschirr und eine Leine.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 6?